Unser Leistungsspektrum

Elektrokardiogramm (EKG)

Das Eletrokardiogramm zeichnet die elektrischen Ströme Ihrer Herztätigkeit auf. Durch die elektrische Erregung des Herzmuskels wird das Herz zum Schlagen gebracht und damit das Blut in den Kreislauf gepumpt. Die dabei auftretenden Spannungen im Millivoltbereich werden mit dem EKG sichtbar gemacht.

Ruhe-EKG

Das Ruhe-EKG ist ein wichtiges Hilfsmittel bei der Diagnose von Herzinfarkt, Herzrythmusstörungen, Angina pectoris und anderen Herzerkrankungen. Das Ruhe-EKG ist lediglich eine Basisuntersuchung. Häufig müssen noch weitere Untesuchungen vorgenommen werden, um eine genaue Diagnose stellen zu können. Eine solche weiterführende Untersuchung ist z.B. das

Belastungs-EKG

Um einen genaueren Eindruck von der Belastbarkeit des Herzens zu bekommen, wird ein Belastungs-EKG durchgeführt. Dabei werden Ihre Herzstromkurve, Blutdruck und Puls registriert. Mit Hilfe dieser Untersuchung lassen sich Rückschlüsse auf mögliche Durchblutungsstörungen des Herzmuskels, Rhytmusstörungen oder abnormes Verhalten des Blutdrucks oder Pulses ziehen.

Langzeit-EKG

Mit Hilfe des Langzeit-EKGs werden über 24 Stunden permanet die Herzaktionen aufgezeichnet. Die Auswertung erfolgt Computergestütz in Zusammenarbeit mit einem Kardiologen. Durch diese Aufzeichnungen erhält man weiteren Aufschluß über sonst verborgene Herz-Rhythmusstörungen.

24 h Blutdruckmessung:

Mit Hilfe des Langzeit-EKGs werden über 24 Stunden permanet die Herzaktionen aufgezeichnet. Die Auswertung erfolgt Computergestütz in Zusammenarbeit mit einem Kardiologen. Durch diese Aufzeichnungen erhält man weiteren Aufschluß über sonst verborgene Herz-Rhythmusstörungen.

Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane, Schilddrüse, Muskeln und Gelenke:

Die Ultraschalluntersuchung ist eine Technik, durch die man die Organe unseres Körpers mittels hochfrequenten Schallwellen, die für das menschliche Ohr nicht wahrnehmbar sind, sichtbar machen kann. Die Ultraschallsonde wird auf den Körper aufgesetzt und sendet Ultraschallwellen in den Körper. Durch Reflektion in den verschiedenen Geweben erreichen Echos die Ultraschallsonde, die dann über den Monitor sichtbar gemacht werden und ein genaues Bild der Organe wiedergeben.

Audiogramm:

Das Audiogramm läßt Schwer- und Schwachhörigkeit aufdecken. Dabei wird dem Patient ein Kopfhörer aufgesetzt und ihm Töne mit definierter Frequenz und Lautstärke angeboten. Dabei wird eine Hörverminderung bei verschiedenen Frequenzen aufgezeigt.

Lungenfunktionsprüfung:

Luftnot kann nicht nur durch Funktionsstörungen des Herzens, sondern auch durch Erkrankungen der Lunge und der Bronchien verursacht werden.
Um die Arbeitsweise der Lungen und Bronchien zu untersuchen, wird eine Lungenfunktionsprüfung durchgeführt. Wichtige Größen bei der Prüfung sind das Lungenvolumen und die Geschwindigkeit, mit der die Lunge be- und entlüftet wird.
Die Lungenfunktionsprüfung ist besonders wichtig in der Diagnostik und Therapiekontrolle bei Asthma bronchiale.

Sauerstoffsättigung:

Mit Hilfe der Sauerstoffsättigung läßt sich ermitteln, wie weit das Blut durch die Lunge mit Sauerstoff angereichert werden kann. Hier durch kann man Rückschlüsse über die Sauerstoffaufnahmekapazität des Blutes erhalten.

Laboruntersuchungen:

In unserem Labor, bzw. der Laborvereinigung Ingolstadt, der wir angeschlossen sind, werden alle gängigen Tests durchgeführt, die zur Diagnostik von Organerkrankungen oder Infektionen möglich sind. Zusätzlich gibt es ein breites Spektrum an laborchemischen Vorsorgeuntersuchungen.

Vorsorgeuntersuchungen:

U1-U9 und J1:
Es werden die Vorsorgeuntersuchungen für Säuglinge und Kinder (U1-U9) sowie die Jugendvorsorge (J1) nach den gesetzlichen Richtlinien und Qualifikationen angeboten.
Hierbei ist es notwendig neben der Überprüfung des Erlangen der verschiedenen Reifekriterien auch ein Vervollständigen der Impfungen. Dazu bitte den aktuellen Impfausweis vorlegen.

Gesundheitsuntersuchung:

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen nur Leistungen, die medizinisch notwendig und wirtschaftlich vertretbar sind. "Gesundheits-Checks" werden nur in begrenztem Umfang angeboten. Viele Erkrankungen kann man verhindern, indem man Risikofaktoren rechtzeitig erkennt.

Die Gesundheitsleistungen der Krankenkassen umfassen alle 2 Jahre folgende Leistungen:
Körperliche Untersuchung Test auf Blut im Stuhl Cholesterin, Blutzucker, Urinuntersuchung Krebsvorsorge für Brust und Unterleib beim Gynäkologen, bzw. Untersuchung
der Prostata durch Abtasten ( jeweils ohne Laborwertbestimmungen )

Für unsere Patienten erstellen wir auch individuelle Gesundheitsleistungen, welche außerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung angeboten wird.